Skip to content Skip to main navigation Skip to footer

Die Alte Schule wurde 1878 als Knabenschule mit Lehrerwohnung errichtet. 1937 wurden zwei neue Klassen als Mädchenschule, wiederum inklusive Lehrerinnenwohnung, angebaut (im Gegenzug wurde die alte, noch von Pastor Herold errichtete Mädchenschule mitten im Dorf abgerissen). Zu Hochzeiten wurden in der Schule 180 Kinder unterrichtet. Das lag an den vielen Flüchtlingen, die nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs in Hoinkhausen untergebracht waren. Wenige Jahre später sank die Schülerzahl auf 46 Kinder – auch weil Westereiden nun eine eigene Schule hatte (der heutige Kindergarten). Weil die Schülerzahlen weiter sanken, wurde die Schule im Dezember 1967 geschlossen. Gebäude und Grundstück gingen in den Privatbesitz über und dienen heute als Wohnhaus.

Back to top